Home  Netzwerk  Partner  Träger

Träger

Alice Salomon Hochschule Berlin

Zur Website

bbW Hochschule

 

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Gründerwerkstatt - Business Innovation Centre

Zur Website

Mit der Gründerwerkstatt werden an der Beuth Hochschule für Technik Berlin neue Wege beschritten, um die Gründung von innovativen Unternehmen aus den Universitäten und Hochschulen der Bundesrepublik zu verstärken. Dadurch wird Wissen in Werte transferiert, neueste Technologien und aktuelle Forschungsergebnissen in den Markt überführt.

Das Business Innovation Centre ist der Start-Up-Inkubator der Beuth Hochschule Berlin. Hier werden Gründerinnen und Gründer mit einem Stipendium für 18 Monate gefördert. Seminare, Mentoring, Labornutzung und administrativer Service ergänzen das Förderangebot. Somit können sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten voll und ganz dem Aufbau ihres Unternehmens widmen.

Die Stipendien werden halbjährlich bundesweit ausgeschrieben. Für die Bewerbung ist ein ausgearbeiteter Businessplan einzureichen. Vollständige Informationen zu den benötigten Bewerbungsunterlagen gibt es unter http://www.beuth-hochschule.de/gruenderwerkstatt. Das Projekt der Beuth Hochschule für Technik Berlin wird durch den Europäischen Sozialfonds und der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen gefördert.

Leistungsspektrum

Gründerstipendien

  • 18 Monate lang 2.000 € monatlich pro Gründerteam
  • kostenloser Arbeitsplatz in der Gründerwerkstatt
  • Konferenzraum
  • Internet, Medienzugang
  • Seminare

Begleitung des Gründungsprozesses

  • Beratung beim Unternehmensaufbau
  • Mentoring durch ProfessorInnen
  • Nutzungsmöglichkeiten von über 100 Laboren
  • materielle Unterstützung bei der Erstellung von Prototypen und sonstigen Entwicklungen
  • Unterstützung bei Messeauftritten

Projektleitung:
Dipl.-Hdl. Harald Joneleit
Tel. +49 (0)30 4504 2483
Fax +49 (0)30 4504 2242
E-Mail ttrans@beuth-hochschule.de

Projektkoordination:
Tobias Evel
Tel. +49 (0)30 4504 4122
Fax +49 (0)30 4504 4118
E-Mail tevel@beuth-hochschule.de

Beuth Hochschule Berlin
Gründerwerkstatt / Business Innovation Centre
Kurfürstenstraße 141
10785 Berlin

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg


Die BTU Cottbus-Senftenberg unterstützt maßgeblich den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg in Süd-Ost-Brandenburg. Alle Wettbewerbs- und Gründungsaktivitäten und Akteure werden durch das "BIEM an der BTU Cottbus" für die BTU koordiniert.

Zentrum für Gründungsförderung und -forschung "BIEM an der BTU Cottbus"

Das Zentrum versteht sich als zentrale Anlaufstelle für alle gründungsinteressierten Personen oder Institutionen mit Gründungsfragen und -aktivitäten und als Teil des landesweiten BIEM e.V.

Die Arbeit des Zentrums umfasst alle Facetten der Gründungslehre, der Gründungsforschung, des operativen Gründungsservices sowie des lokalen & landesweiten Networkings. Es werden dabei folgende Maßnahmen für die BTU Cottbus-Senftenberg angestrebt:

  • Bündelung und Präsentation aller Gründungsaktivtäten
  • Verbesserung des Gründerklimas
  • Förderung des unternehmerischen Denkens
  • Erhöhung der Anzahl von Ausgründungen

Kontakt:

BIEM an der BTU Cottbus-Senftenberg
Campus Cottbus                                      
Erich-Weinert-Str. 1                                
03046 Cottbus                                         
Standortmanagement:
Katrin Baumert
Tel: +49 355 69-3685
Fax: +49 355 69-2921
E-Mail: biem@tu-cottbus.de
Web: www.tu-cottbus.de/biem

Charité-Universitätsmedizin Berlin

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Zur Website

Fachhochschule Brandenburg

Zur Website

Fachhochschule Potsdam

Zur Website

Freie Universität Berlin

Freie Universität Berlin
Abteilung Forschung
Wissens- und Technologietransfer
profund - Die Gründungsförderung der Freien Universität Berlin

Haderslebener Str. 9
12163 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 838 73637
Telefax: +49 (0) 30 838 73666
Email: profund@fu-berlin.de
Internet: www.profund.fu-berlin.de

[BPWprofundscience] an der Freien Universität Berlin

Für die erste Stufe des BPW lobt profund einen internen Preis aus. Jedes Team der Freien Universität, das sich über profund beim BPW anmeldet, nimmt automatisch auch am internen Wettbewerb der Freien Universität teil. Für den internen Wettbewerb werden für die Auswahl der fünf besten Pläne zusätzlich zu den allgemeinen Kriterien des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg zwei weitere Kriterien herangezogen:

Gesamteindruck in Bezug auf das wissenschaftliche Niveau: Wie ausgeprägt ist der wissenschaftliche Tiefgang des Projektes? Wie hoch ist der wissenschaftliche Fortschritt im Zuge der Verwirklichung des Projektes einzuschätzen?

Gesamteindruck in Bezug auf die gesellschaftliche Relevanz: Wird die Verwirklichung des Projektes einen gesellschaftlichen Fortschritt bedeuten? Sind der gesellschaftliche Nutzen und der angestrebte kommerzielle Erfolg in einem ausgeglichenen Verhältnis?

Für die Sieger gibt es Preisgelder von insgesamt 2.000 Euro.

Als besondere Unterstützung bietet profund darüber hinaus den Teilnehmern Mentoring bei der Ausarbeitung des Businessplans sowie themenbezogene Workshops zu jeder Stufe des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg an.

Weitere Informationen zu den Unterstützungsangeboten von profund unter: www.profund.fu-berlin.de

Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf"

Media Exist an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF)
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam-Babelsberg
Ansprechpartner: Prof. K.-D. Müller
Telefon: 0331-201 658 0

www.mediaexist.com
www.ibf-institut.de
mediaexist@hff-potsdam.de

MEDIA EXIST ist das ExistenzgründerInnen Projekt für Medienschaffende in der Metropolregion Berlin-Brandenburg. Das vom "Institut Berufsforschung und Unternehmensplanung Medien (IBF)" an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" (HFF) entwickelte Angebot richtet sich auf die speziellen Bedürfnisse der Medienwirtschaft aus.

Wir bieten Dienstleistungsangebote, welche den besonderen technischen und inhaltlichen Ansprüchen des Mediensektors gerecht werden. Das Hauptziel des Projektes ist, mehr ExistenzgründerInnen, AbsolventInnen und Alumni der HFF und anderer Medienhochschulen den Weg in eine erfolgreiche Selbstständigkeit zu erleichtern. Schon über 1.700 Teilnehmer haben an den Veranstaltungen teilgenommen. Knapp 300 Gründungswillige haben sich im Projekt beraten lassen und wurden bei der Gründung und der Finanzierung ihrer kreativen Vorhaben unterstützt. Das Angebot wurde mehrfach ausgezeichnet, z.B. vom OECD-LEED Programme.

Medien-Studierende und Medienschaffende sind herzlich dazu eingeladen, sich bei der Entwicklung ihrer Geschäftsideen an Media Exist zu wenden. Wir bieten an:

  • Gruppen- und Einzelberatungen für ExistenzgründerInnen
  • Coaching, z.B. über das Programm "Innovationen brauchen Mut" oder "Gründercoaching Deutschland"
  • Lehrveranstaltungen, Seminare und Ringvorlesungen
  • Sommerakademien und Spezialveranstaltungen wie der Media Exist Marketingtag
  • DVD: Hände weg von den Sünden beim Gründen
  • Koordination der BPW-Veranstaltungen an der HFF

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

 


Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Das Gründungszentrum der HWR Berlin
Gründungseinstieg - das Existenzgründungsprogramm

Die HWR Berlin bietet ein umfassendes Programm für Gründungsinteressierte an. Teilnehmer/innen des Programms profitieren von vielseitigen Seminaren und Beratungen zur Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Alle Aktivitäten im Programm Gründungseinstieg werden im Gründungszentrum der HWR gebündelt. In der Babelsberger 40/41, 10715 Berlin stehen gut 400m2 Büro-, Seminar- und Besprechungsräume Teilnehmer/innen im Gründungsprogramm zur Verfügung.

Das Seminarangebot umfasst Themen, die für Gründer/innen ein "Muss" sind, wie z.B. Recht, Buchführung, Marketing und Akquisition, sowie Soft Skills-Trainings zu Themen wie Zeitmanagement, Selbstmotivation und der Umgang mit Stress.

Weiterhin bieten wir Gründungsinteressierten unentgeltliche Einzelberatungen von Juristen, Steuerberatern und Finanzexperten, sowie eine intensive Betreuung durch die HWR.

Für eine Aufnahme und weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Gründungszentrum, ein persönlicher Termin kann kurzfristig vereinbart werden.

Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende und Absolventen/innen der HWR Berlin als auch an Gründungsinteressierte oder Selbständige außerhalb der Hochschule.

Kontakt:

Gründungszentrum der HWR
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Badensche Str. 50/51
10825 Berlin
Tel: 030/ 536 71 399
gruendungszentrum@hwr-berlin.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Innovation
Ziegelstr. 30
10117 Berlin
Telefon: 030 2093 70760
Telefax: 030 2093 70779
Email: spin-off@humboldt-innovation.de
Internet: www.spinoffzone.de

Das SPIN-OFF Team der Humboldt-Innovation bietet als Ansprechpartner für Studierende, Wissenschaftler, Gründungsinteressierte sowie Gründer und Gründerinnen eine Vielzahl an Servicedienstleistungen an. Dazu zählt beispielsweise die Unterstützung bei der Entwicklung des Geschäftskonzepts, die Bereitstellung von Büros und Labors für Gründer oder aber auch die Vermittlung von Mitgründern. Ein erstklassiges Netzwerk zu Business Angels, VCs und Banken sowie zu Crowdfunding-Plattformen hilft bei der Finanzierung der Gründungsidee genauso, wie die Vermittlung der Förderprogramme EXIST-Gründerstipendium, EXIST-Forschungstransfer, ProFIT, Transfer BONUS und High-Tech Gründerfonds.

 

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Zur Website

SRH Hochschule Berlin

Master of ENTREPRENEURSHIP (M.A.)
Start-up here and now!

Berlin has a brand new master programme made for founders, future entrepreneurs, family business managers and individuals with a passion for innovation!

This programme provides you with in-depth-knowledge and practice exercises in business modeling, planning and implementation, innovation management, law, international strategies as well as information management in order to support you through all the stages of foundation and development of a company.

Special Features:

  • Dedicated capital fund as initial financing for promising business ideas
  • Specifically adapted course times for active entrepreneurs
  • Distinguished experts as consultants for all issues concerning start-up processes


Key Facts Entrepreneurship (M.A.):

  • Duration: 4 semesters
  • Degree: Master of Arts (M.A.)
  • Admission requirements: Diploma or Bachelor degree
  • Programme language: English
  • Study at a private, state-approved university

The Programme is accredited by the FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation). For more information, please see our website at http://www.srh-hochschule-berlin.de/en/study-programmes/entrepreneurship-ma/ or contact the programme director Prof. Dr. Ronald Glasberg directly at ronald.glasberg@srh-hochschule-berin.de, or by calling 030 922 535 53.

Kontakt:
SRH Hochschule Berlin
Programme Director Entrepreneurship
Prof. Dr. Ronald Glasberg
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin, Germany

Technische Hochschule Wildau (FH)

Zur Website

Technische Universität Berlin

Kooperationen Patente Lizenzen, Gründungsservice
Hardenbergstraße 36 a
10623 Berlin
Telefon: 030/ 3 14-7 96 41/ -7 85 80
Telefax: 030/ 3 14-2 40 87
Email: gruendung@tu-berlin.de
Internet: http://www.gruendung.tu-berlin.de

Wir unterstützen Sie in jeder Phase Ihres Gründungsvorhabens – egal ob Sie nur eine erste Idee oder schon einen fertigen Businessplan haben:

  • Beratungen für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Studenten/-innen und Absolventen/-innen mit konkreten Gründungsvorhaben bzw. ersten Ideen
  • Informationen, Seminare und Ringvorlesung für Gründungsinteressierte
  • kostenlose Nutzung von Räumen in der Gründungswerkstatt bzw. entgeltliche Nutzung universitärer Räume und Ressourcen bei Unternehmensgründungen aus der TU
  • Trainings zu Schlüsselqualifikationen und betriebswirtschaftlichen Themen, Beratung interdisziplinärer Forschungsteams
  • spezifische Angebote für Gründerinnen
  • Beratung und Unterstützung bei der Antragsstellung für EXIST-Gründerstipendium- und EXIST-Forschungstransfer aus der TU Berlin

Universität der Künste Berlin

     

Universität Potsdam

Universität Potsdam
BIEM CEIP Institut für Gründung und Innovation
August-Bebel-Straße 89
14482 Potsdam
Tel.: +49 (0)331 - 9 77 - 33 26
Fax: +49 (0)331 - 9 77 - 34 25
E-Mail: startup@ceip.de
www.ceip.de

Im "BIEM CEIP – Das Institut für Gründung und Innovation der Universität Potsdam" ist die Gründungsinfrastruktur der Universität Potsdam gebündelt. Im Sinne einer One-Stop-Agency bietet das BIEM CEIP vielfältige auf die einzelnen Stufen eines Gründungsprojektes abgestimmte Angebote, welche die Gründer von der Idee bis in die Wachstumsphase ihres Unternehmens begleiten. Dieses seit Jahren konsequent weiterentwickelte Konzept, erreichte 2009 im Gründungsförderungsranking aller bundesdeutschen Hochschulen den 1. Platz.

Der BPW stellt im Sinne der Sensibilisierung für das Thema Gründung und des Heranführens der Gründer an den Betreuungsprozess des BIEM CEIP einen integralen Bestandteil der Gründungsinfrastruktur an der Universität Potsdam dar. An allen drei Universitätsstandorten werden speziell mit dem BPW vernetzte Kurse angeboten, in denen das Schreiben eines Businessplans erlernt werden kann. Hervorzuheben sind dabei neben den curricularen Angeboten für Studenten der Betriebswirtschaftslehre, die außercurricularen Angebote für Studenten aller anderen Studienrichtungen, die besonders bei Natur- und Humanwissenschaftlern, sowie Studenten der Philosophischen Fakultät großen Anklang finden. In allen Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, einen Businessplan zu erstellen und sich diesen als Prüfungsleistung anerkennen zu lassen.

Die Kursteilnehmer werden von Beginn an zur Teilnahme am BPW ermutigt und auf die Vorteile des Wettbewerbs, z. B. die Möglichkeit der Teilnahme an den BPW Regionaltreffen, die Beratungsangebote oder das individuelle Feedback und die Bewertung durch erfahrene Juroren hingewiesen. Als Kick-Off Event für den BPW dient an der Universität Potsdam der jeweils am Anfang des Wintersemesters stattfindende "Marktplatz der Ideen". Bei dieser offenen Veranstaltung präsentieren Gründer ihre Ideen und es besteht die Möglichkeit, sich auszutauschen, neue Teammitglieder zu werben, erste Informationen zum BPW zu sammeln, sowie ein erstes Feedback zur Gründungsidee zu erhalten.

Im Fortgang des Wettbewerbs werden die Gründerteams individuell von erfahrenen Beratern des BIEM CEIP betreut, die ihnen jederzeit bei Fragen zur Verfügung stehen. Sobald die Gründungsprojekte einen gewissen Reifegrad erreicht haben, stehen den Teams auch die regulären Gründerberatungs-Angebote des BIEM CEIP wie z. B. der Lotsendienst oder der Senior Coaching Service offen, die sie bis zur tatsächlichen Unternehmensgründung und darüber hinaus kompetent begleiten. Das BIEM CEIP bietet diesen Service neben den Studenten selbstverständlich auch allen Mitarbeitern, Doktoranten und Alumni der Universität Potsdam an.

Weitere Informationen unter: www.ceip.de