Home  Mediathek  Veranstaltungsnachlese  BPW 2012  3. Prämierung des BPW 2012

3. Prämierung des BPW 2012

Strahlende Gesichter zum Abschluss des BPW 2012

  • Eröffnungsrede durch Ulrich Kissing, Vorsitzender des Vorstands der Investitionsbank Berlin
  • Das Projektmanagement des BPW führte durch den Abend: Dirk Maass (IBB), Christina Arend (ILB), Sven Weickert (UVB)
  • Prämierung der Ideenschmieden Universität Potsdam und FU Berlin
  • Prämierung der [BPW Study]-Sieger
  • Die Drittplatzierten des BPW 2012
  • Die Siegerteams des 2. Platzes
  • Die Gesamtsiegerinnen und -sieger des BPW 2012.
  • Ulrich Kissing lud zu Buffet und Get-together ein.
  • Get-together

Ein weiteres Wettbewerbsjahr des BPW ist zu Ende gegangen und fand am 20. Juni 2012 mit der Abschlussprämierung der Siegerteams seinen Höhepunkt. Ulrich Kissing, Vorsitzender des Vorstands der Investitionsbank Berlin, eröffnete kurz nach 19.00 Uhr die Veranstaltung.

Einzigartige Ideen wurden ausgezeichnet, die erneut Meilensteine in der Dienstleistung und innovativen Technologie setzen. Im Hinblick auf die politische Diskussion über das Unterangebot an Kitaplätzen schaffen die Erstplatzierten der Kategorie [BPW Service] Abhilfe. Das Gründerinnenteam baukind bietet einen Rund-um-Service für den Kindergartenbau. Von der Immobiliensuche bis hin zur Planung und Ausführung des Bauvorhabens sowie der Kommunikation mit Ämtern und Beantragung von Fördergeldern decken Nathalie Dziobek-Bepler und Lilia Kleemann den Kundenbedarf ab. Technologisch hat BeamConnect in der Kategorie [BPW Technology] überzeugt und den 1. Platz erreicht. Die Idee des Teams lässt auch in zehn Jahren noch zu, dass Mobilfunknutzer problemlos Netzverbindungen beanspruchen können. Die steigende Affinität zu Mobile Devices erhöht den Druck und die Auslastung der Netzbetreiber. Über eine automatische Selbstjustierung zweier Backhaul-Einheiten wird für eine bestmögliche Funkverbindung mit maximaler Datenrate zwischen diesen gesorgt. Zum zweiten Mal wurde der Preis BPW Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Das Team greenstorming ging dabei als Gewinner hervor. Die Gründer richten sich auf Nachhaltigkeit im Veranstaltungsmanagement aus und berücksichtigen dabei nachhaltige Prozesse in allen veranstaltungsbezogenen Arbeitsprozessen.

Ausgezeichnet wurden die insgesamt sieben Siegerteams von Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Sybille von Obernitz, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin zeigte sich begeistert vom regionalen Gründergeschehen und der Entwicklung zu einem „Berliner Silicon Valley“. Besonders sei dabei auch die Unterstützung durch die ansässigen Venture Capital-Geber, wie der IBB Beteiligungsgesellschaft, herauszustellen. Weitere Laudatoren waren der Gastgeber Ulrich Kissing, Gerhard Ringmann, Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Waltraud Wolf, BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH, Dr. Udo Bröskamp, Roland Berger, Frank Gilly, Berliner Bank, Burkhard Ischler, Siemens und Dr. Rolf Strittmatter, ZukunftsAgentur Brandenburg. Ulrich Kissing lud nach dem offiziellen Teil der Prämierung zum entspannten Get-together ein, das bis 23.30 Uhr angeregt genutzt wurde.

Die Siegerteams:

[BPW Service]

[BPW Technology]

1. Platz: baukind

2. Platz: carzapp                  

3. Platz: Klickfilm

1. Platz: BeamConnect

2. Platz: OakLabs

3. Platz: Userlutions

BPW Nachhaltigkeit: greenstorming

Ideenschmiede und [BPW Study]

Neben den Auszeichnungen der Gründerteams in den Hauptkategorien [BPW Service] und [BPW Technology] wurden auch die Berliner und Brandenburger Hochschulen für ihre Unterstützung in der Existenzgründung geehrt. Dabei erhielten die Freie Universität Berlin (FU Berlin) und die Universität Potsdam den Titel der Ideenschmiede. Die beiden Universitäten verzeichneten mit den eingereichten Beiträgen ihrer Studentinnen und Studenten die höchsten Punktzahlen. Die Businesspläne aus dem Hochschulbereich, deren Gründungsabsicht noch nicht abzusehen ist, werden von studentischen Unternehmensberaterinnen und –beratern begutachtet, woraus dann das Ranking erstellt wird. Dabei werden auch in der speziellen Kategorie [BPW Study] die jeweils besten studentischen Businesspläne ermittelt. Die Siegerteams heißen rumgekommen.de (Universität Potsdam) und unipodcast (FU Berlin). Die Studentinnen und Studenten erhielten für ihre erfolgreiche Leistung einen Sachpreis in Form von E-Book Readern, die durch die ZukunftsAgentur Brandenburg und den Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. gefördert wurden.